Rekordzahlen auf den 3. Internationalen Jagd- und Fischereitagen in der Residenz Ellingen

2. Internationale Jagd und Fischereitage 071Wenn der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt am 14. Oktober 2016 die Internationalen Jagd- und Fischereitage in der Residenz Ellingen eröffnet, werden die Besucher aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Waren schon in den letzten Jahren die großen und renommierten Jagdwaffenhersteller wie z.B. Blaser, Mauser, Sauer und Krieghoff mit eigenen Ständen vertreten, ist die Beteiligung der Jagd- und Sportwaffenbranche insgesamt noch einmal deutlich gestiegen.

2. Internationale Jagd und Fischereitage 040Neben Bewährtem gibt es eine ganze Reihe an Neuheiten zu bewundern und so manches „Messeschnäppchen“ wird die Jäger begeistern.

Feine Handwerkskunst von Büchsenmachern aus dem In- und Ausland, exklusive Gravuren sowie die neueste Optik können in Ellingen bestaunt werden.

Zum ersten Mal mit eigenen großen Ständen vertreten sind die Firmen Zeiss und Leica.

Selbstverständlich sind u.a. Schmidt und Bender, Minox und Docter Optik auch wieder dabei.

„Für mich ist das hier die schönste Jagdmesse!“ schrieben viele Begeisterte Besucher nach der Messe 2015 und Prof. Dr. Jürgen Vocke, Präsident des Landesjagdverbandes Bayern, hob lobend hervor, dass in Ellingen die gesamte Bandbreite des jagdlichen Schaffens präsentiert wird.

„Das war für uns natürlich Ansporn, die Messe 2016 mit einem noch breitgefächerteren Angebot und noch mehr Qualität zu präsentieren!“ so Hubertus Reich, Geschäftsführer der Reich Messen GmbH.

Besonders stolz ist man bei der Messeleitung, dass auch die Beteiligung der Jagdreiseveranstalter um über 30% gestiegen ist.

Hier ist vor allem hervorzuheben, dass die internationalen Anbieter immer stärker in Ellingen dabei sind.

So ist z.B. Mark Dedekind aus Südafrika, bestens bekannt bei den Freunden der Südafrikajagd, zum ersten Mal persönlich vertreten.

Praktisches und Schönes rund um die Jagd findet man in Ellingen ebenso wie Exklusives und Außergewöhnliches.

Feine Handwerkskunst von Federkielstickern bis Gamsbartbindern, Gemälde, Bücher und Zubehör sind ebenfalls in reichlicher Auswahl dabei.

„Was mir in Ellingen so gut gefällt, ist die ganz besondere Atmosphäre“ so Prinz Leopold von Bayern, der selbst wieder mit einem Vortrag das Rahmenprogramm bereichern wird.

12002160_1023727707660386_3034938930758612907_n

Jagdhornbläsergruppen aus ganz Bayern, Volksmusik und Tanz, Böllerschützen, Jagdhunde, Greifvögel – das Rahmenprogramm ist nicht nur wunderschön sondern einzigartig.

Schottische Piper, traditionelle mongolische Volksmusik, spanische Tanzgruppen und afrikanische Savannentrommler sind ebenso dabei, wie französische Jagdmusik.

Und damit auch das Kulinarische stimmt, gibt es heuer neben dem beliebten Bräustüberl, Feststadl und dem Biergarten mit den fürstlichen Bierspezialitäten der Schlossbrauerei Ellingen, zum ersten Mal einen großen Erdinger Weißbier Jägertreff. Außerdem laden die jungen fränkischen Winzer zum Probieren ihrer hervorragenden Weine und köstlichen, fränkischen Spezialitäten ein.

Für einen erlebnisreichen Messebesuch ist damit bestens gesorgt!